A Travellerspoint blog

Bangkok

9. 11.
Der Tag danach fing wirklich nicht gut an. Um zehn Uhr sind wir aufgestanden und wollten erstmal die nähere Umgebung erkunde, was aber ein schnelles ende fand. Da wir beide vom Jetlag geschwächt und von der Hitze ganz fertig waren, hatten wir beim ersten Spaziergang durch die Khao San Road mit Kreislaufproblemen zu kämpfen. Schnell wieder ins Guesthouse zurück, und gleich wieder aufs Bett fallen, zu mehr fehlte die Kraft. Nach dem wir uns beide wieder gefangen hatten, haben wir den zweiten Versuch unternommen. Diesmal mit mehr Erfolg. Sind dann in Bangkok mit dem Tuk-Tuk herumgefahren, haben ein bisschen was aungeschaut und uns gefreut dass es uns wieder besser geht.
Bangkok hatte ich mir eigentlich schlimmer vorgestellt. Nur die Temperaturen hier sind schon sehr heftig. Ich will mich ja nicht beschweren – immer noch besser als die Saukälte die es jetzt zuhause in Österreich hat – aber immer verschwitzt und fertig herumlaufen ist halt auf dauer auch nicht lustig. Das Tuk-Tuk fahren war auf jeden Fall eine Erfahrung die man als Reisender in Thailand nicht missen sollt! Merke: dem Tuk-Tuk- Fahrer immer vorher sagen dass man auf keinen fall shoppen will. Ansonst bringt er seine Passagiere gerne zu Shops.
Ein ganzer Tag hat uns in Bangkok aber gereich, wir wollten jetzt erst einmal ein paar Tage am Meer verbringen. Die Wahl war schnell getroffen, es sollte nach Koh Chang gehen. Im Guesthouse gab’s das Busticket um 300 Bath, um halb sieben morgens sollte es los gehen.
Am Abend wollten wir eigentlich nur noch schnell auf ein Bier gehen, aber wie dass eben so ist, ist alles ganz anders gekommen. In einer Bar in der Koh San Road haben wir Nick kenne gelernt. Nick ist Schotte und war kürzlich für eine Ölfirma in Neuguinea. Trotz seines eher fragwürdigen Jobs stellte er sich als sehr netter und witziger Typ heraus. Über den Rest des Abends legen wir hier den Mantel des Schweigens, nur folgendes sei gesagt: aus dem bald ins Bett gehen wurde nichts.

Posted by irezumi 23:12

Email this entryFacebookStumbleUpon

Table of contents

Be the first to comment on this entry.

This blog requires you to be a logged in member of Travellerspoint to place comments.

Enter your Travellerspoint login details below

( What's this? )

If you aren't a member of Travellerspoint yet, you can join for free.

Join Travellerspoint